Riot at the Moonshine Bar

Hard Rock
aus Ostfriesland

Biografie

Riot at the Moonshine Bar (kurz: RatMoB) sind fünf norddeutsche Musiker, die für schweißtreibenden und kraftstrotzenden Hard Rock der alten Schule stehen.

Durch ihre unterschiedlichen Einflüsse kombinieren sie moderne Elemente und klassischen Rock zu einem frischen Sound. Mal rotzig und mit brachialer Gewalt, mal melodisch. Immer getreu dem Motto:

„Wenn’s nicht rockt, ist es für ‘n Arsch!“

Bio:

Die beiden Fraktionen aus dem Emsland und Ostfriesland trafen erstmals 2014 auf einer Party in Haren aufeinander. Es gab intensive Diskussionen, wer denn nun mehr Hardrock im Blut hat: Emsländer oder Ostfriesen? Kurzerhand entschloss man sich, gemeinsam zu rocken, um dies herauszufinden.

Die ersten Proben im Frühjar 2015 zeigten schnell die explosive Mischung der verschiedenen Einflüsse aus klassischem Hardrock, Bluesrock, Heavy Metal und modernem amerikanischen Rock. Riot at the Moonshine Bar war geboren.

Am 20.05.2016 feierte die Band ihre Bühnenpremiere beim Backhuusfestival in Hesel/Ostfriesland, bei dem sie ein begeistertes Publikum hinterlassen konnten. Seitdem rocken Riot at the Moonshine Bar in dieser Formation zusammen die Bühnen.

„Als die Band anfing zu spielen, dachten wir, uns fliegen die Falten aus dem Gesicht.“ schrieb ein Fan auf seiner Facebookseite. Genau das ist es, was die Band auszeichnet: Auf der Bühne Höchstleistung abliefern und ein vorher unwissendes Publikum begeistert zu hinterlassen.