JUKZ

Internal Tides

Die Postrockcombo "Besides" aus Polen besuchen uns auf Ihrer aktuellen "BYSTANDERS" Europatour. Unterstützung erhalten Sie von unsere Freunden von "CMDR RIKR" aus Oldenburg. Freut euch auf einen spannenden Abend mit außergewöhnlicher Live-Musik.

Rauschgoldengel

Bandinfo
×
Keine Informationen verfügbar

NOTRIX

Bandinfo
×
Keine Informationen verfügbar

Valerian

Bandinfo
×
Keine Informationen verfügbar

Tuun

Bandinfo
×
TUUN (Crew) ist eine 2022 gegründete Hardcore Band aus Leer, wobei sich die fünf Musiker sich weniger als eine Band bezeichnen, sondern als eine "Crew". Als eine Gruppe, der sich alle Personen zugehörig fühlen sollen, die auf den Konzerten miteinander tanzen, singen und feiern. Damit greift die Band den Geist des Hardcores der 80er und 90er Jahre auf.  Zusammengehörigkeit, Respekt und Achtung voreinander sind sowohl im Live Kontext, als auch in den Lyrics klarer Bestandteil von TUUN. Die Crew versucht nicht das Rad neu zu erfinden, sondern mit ihrer Kunst ihre Sicht der Dinge zu vermitteln Es werden persönliche Gefühle wie Liebe, Verluste oder auch politische Themen bearbeitet. Moderne Riffs vermischen sich mit klassischen Breakdowns, wütenden Vocals und Group-Shouts, zu denen sich alle eingeladen fühlen sollen. Die Einflüsse aus Metal, Sludge und Punk sind nicht zu überhören.

All Ablaze

Bandinfo
×
Keine Informationen verfügbar

No Comfort

Bandinfo
×
No Comfort spielen frischer Hardcore/ Punk mit Melodischen sowie Post Hardcore Anteil. Vor zwei Jahren in Bremen gegründet, erinnern sie an Raised Fist oder Have Hert, ohne dabei Eintönig zu wirken. Trotz des zwei Jährigen Bestehens sind sie ein extrem gut eingespieltes Team was man vor allem auf den Liveshows sehen kann.
Besides

Besides

Post Rock aus Brzeszcze, Polen

Besides was created in 2011. In only three years it became one of the most popular bands on the polish post rock scene. A quartet, playing an unpopular musical genre, won millions of polish people’s hearts during a TV talent show Must Be The Music and won the main prize of its eight edition.

The band have played almost 200 concerts in Poland and abroad (among others: France, Spain, Benelux, Switzerland, Russia, Ukraine, Baltic countries). Besides have released three albums so far – „We were so wrong”, „Everything is” and „Bystanders”.

In 2020 the band came back with a new record titled “Bystanders”. It is a concept album containing 8 instrumental tracks recorded with a string quartet. The tracks were inspired by the histories of Auschwitz prisoners and the fates of people inhabiting surrounding lands who lived under the shadow of tragedy of the second world war. Members of Besides come from Brzeszcze (near Oświęcim) – the album was born from a personal need to deal with emotions accumulated over the years, caused by the proximity of this unique place.

The album was well received by the fans of alternative music from all over the world and got lots of positive reviews in polish and foreign media.

CMDR RIKR

CMDR RIKR

Post Rock aus Oldenburg

CMDR RIKR (sprich: Commander Riker) wurde 2011 von Christoffer Grunau (Schlagzeug) und Justin Heinermann (Gitarre) gegründet. Nicht umsonst stand die Star Trek: The Next Generation-Figur Pate für den Namen der Band: Grunau und Heinermann kreierten mit ihrer Instrumentalband einen Sound zwischen Doom Metal und Space Rock -- dunkel und riesig wie die Weiten des Alls, aber abenteuerlustig und vielschichtig wie der Namenspatron William T. Riker.

Ihre erste stabile Besetzung fand CMDR RIKR zusammen mit Udo Kirfel (Bass) und Christof Schlaak (Keyboards). Innerhalb von Oldenburg machte sich die Band erstmals einen Namen mit sogenannten "Generatorkonzerten" (ein Tribut an die Desertrock-Pioniere Kyuss) -- mittels digitaler Geo-Koordinaten lud die Band über das Internet zu versteckten open air Auftritten im Stadtgebiet ein.

Zwischen 2012 und 2013 produzierte die Band ihr erstes Album zusammen mit Klangkünstler Mirco Dalos, über dessen Label Data File das "Distress Signal" schließlich 2014 veröffentlicht wurde. Das Album wurde in der Postrock- und Progressive Rock-Community gleichermaßen gut aufgenommen (Reviews von Echoes and Dust und Babyblaue-Seiten). Als besonders für den CMDR RIKR-Sound hervorgehoben wurden auch die neoklassischen und jazzigen Einflüsse im Piano-Spiel von Schlaak, so beispielsweise auf dem Stück "New York", der Videosingle des Albums.

Für die Aufnahme ihres zweiten Albums "The Bright Below" begaben sich CMDR RIKR zwischen 2016 und 2018 auf eine Reise durch verschiedene regionale Tonstudios und Musiksäle. Auf ihrem Zweitwerk erweiterte die Band ihren Soundkosmos über die üblichen Ausdrucksmöglichkeiten instrumentaler Rockmusik hinaus: Sie experimentierten mit musikalischer Form und ihrer Entwicklung, elektronischen Klangeffekten, zart flirrenden Atmosphären und Noise-Passagen. Im Zuge der Fertigstellung verließ Gitarrist Heinermann im Frühjahr 2018 die Band. "The Bright Below" verschwand für einige Zeit in der Schublade, bevor es im März 2021 digital über Data File veröffentlicht wurde. Gelobt wurde der eklektische Stil sowie die Fähigkeit der Band, die Instrumente ins Gespräch miteinander zu bringen (Reviews von Veil of Sound und Betreutes Proggen).

Die Position an der Gitarre wurde im Spätsommer 2018 mit David Barteczko (BRUECKEN, Mosaikh) besetzt. Da Keyboarder Schlaak wegen eines Auslandaufenthaltes CMDR RIKR allerdings zwischenzeitlich verließ, begann eine Trio-Phase der Band, in der Grunau, Kirfel und Barteczko an neuen Songs arbeiteten. Im Juni des Pandemie-Jahres 2020 begab sich die Band in die Tonmeisterei Oldenburg, um bei Roland "Role" Wiegner das nunmehr dritte Album "Future Imperfekt" aufzunehmen. Wenige Zeit später kam Schlaak zurück, vervollständigte das Quartett wieder und komplettierte die Stücke mit seinen Piano- und Synthesizer-Aufnahmen.

Die Produktion des Albums wird voraussichtlich im Spätsommer 2022 abgeschlossen. Eine Veröffentlichung ist für das nächste Jahr geplant.