Kora Winter

„Halb Mensch, halb Unmensch. Der gute Mensch, der Böses träumt.“ All das ist KORA WINTER. Daneben sind KORA WINTER fünf […]

„Halb Mensch, halb Unmensch. Der gute Mensch, der Böses träumt.“

All das ist KORA WINTER. Daneben sind KORA WINTER fünf Berliner, welche am 09.01.2015 ihr Debüt „BLÜHT“ veröffentlichten und sich
dabei auf dem schmalen Grat zwischen Metal, Hardcore und
Post-Hardcore bewegen.

Als das Quintett anfing, die ersten Songs zu schreiben, merkte man schnell: KORA WINTER ist wie ein Feuer das schnell um sich greift und brennen muss. Aus kleinen Funken wurden schnell lodernde Flammen.

Zwei Jahre arbeitete man akribisch am eigenen Profil – kreativ und
kompromisslos. Jederzeit bereit die eigenen Grenzen zu überschreiten.
Und dies nicht nur auf Platte, sondern auch Live.

Die Texte zeichnen eine düstere, angstdominierte und paradoxe Welt.
KORA WINTER ist die dazu passende „Schrei-dich-frei-Therapie“ – eine Taschenlampe am Anfang des Tunnels.